Direkt zur Servicenavigation | zur Hauptnavigation | zum Inhalt | zu den Seiteninhalten

Württembergische Friedhofsgärtner eG

Servicenavigation

Hauptnavigation

Württembergische Friedhofsgärtner eG

Im Haus des Gartenbaus
Neue Weinsteige 160
70180 Stuttgart

Tel:
0711/64495 - 22/23/25

Fax:
0711/64495 - 24

info@wfg-eg.de
www.wfg-eg.de










Inhalt

Termine und Veranstaltungen



Archiv:

Oberschwabenschau 11.-19. Oktober 2014

Oberschwabenschau_Titel.jpg11.10.2014- 19.10.2014
Oberschwabenhalle, Ravensburg

Uhrzeit: 09:00 - 18:00 Uhr
Internet: www.liveinravensburg.de/messen/oberschwabenschau.html
Info-Material: Oberschwabenschau.pdf

„Trauer braucht Erinnerung – einen Ort zur stillen Zwiesprache mit dem Verstorbenen.”
Wie Grabstätten die Persönlichkeit des Verstorbenen widerspiegeln können, zeigen und erläutern die Friedhofsgärtner im Foyer der Oberschwabenhalle.
Die Profis geben wertvolle Anregungen für die Grabgestaltung und informieren die Besucher über die unterschiedlichen Grabarten, die auf württembergischen Friedhöfen angeboten werden. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht dabei vor allem das gärtnerbetreute Urnengrabfeld.


Teilnehmende Mitgliedsbetriebe der Genossenschaft:

Alexander Barth, Ravensburg
Tel: 0751-7669922, alexanderbarth@gmx.de

Gärtnerei & Blumenwerkstatt Gutmair, Peter Gutmair,
88316 Isny
Tel: 07562-8568, peter.gutmair@t-online.de

Katharinas Blumeneck, K. Knecht-Apel, 88250 Weingarten
Tel: 0751-45665, katharinas.blumeneck@t-online.de

Blumenhaus Mayer, Franz-Josef Mayer, 88045 Friedrichshafen
Tel: 07541-23033, info@blumen-mayer.de

Gärtnerei Schaber, Christian Knoll, 88212 Ravensburg
Tel: 0751-23319, info@gaertnerei-schaber.de

Blumen Segelbacher, Inh. Klaus Segelbacher, 88250 Weingarten
Tel: 0751-41285, info@blumen-segelbacher.de

Blumen Spägele, Inh. Ralf Briegel, 88046 Friedrichshafen
Tel: 07541-38970, rabriegel@t-online.de

Blumen Weißhaupt, Werner Weißhaupt, 88074 Meckenbeuren
Tel: 07542-409311, blumen.weisshaupt@t-online.de


Beteiligte Grabmalgestalter:

GRABHOLZ GMBH, Joachim Enderle, 78244 Gottmadingen
Tel: 07731-381020, info@grabholz.de

rosinski-storrer steinbildhauer, Fabian Storrer,
88213 Ravensburg
Tel: 0751-93668, info@natursteine-storrer.de


Landesgartenschau Schwäbisch Gmünd

lgs_logo.jpg30.04.2014- 12.10.2014
Schwäbisch Gmünd

Uhrzeit: Zugang zum Gelände täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr, mit Dauerkarte bis 20.00 Uhr, bei Sonderveranstaltungen länger.
Veranstalter: Landesgartenschau Schwäbisch Gmünd 2014 GmbH
EMail: info@gmuend2014.de
Internet: www.schwaebisch-gmuend.de/6039-Landesgartenschau.html
Info-Material: LGS_Infoflyer_Sommer.pdf

Zwischen „Himmelsgarten" und „Erdenreich"
Die Landesgartenschau 2014 in Schwäbisch Gmünd erstreckt sie sich von der historischen Stauferstadt über ein angrenzendes Waldgebiet hinauf zum knapp 130 Meter höher gelegenen Landschaftspark. Aus der beiderseitigen Verbindung von Stadt und Land ergibt sich schließlich die Idee für die Gestaltung der Landesgartenschau. An 166 Tagen erwartet Sie ein buntes Veranstaltungsprogramm und natürlich der Ausstellungsbereich der Friedhofsgärtner im Landschaftspark Wetzgau!


Infozeit – Friedhof – Dauergrabpflege 2014

Infozeit_2014.jpg20.02.2014- 22.02.2014



Uhrzeit: Do./Fr. 15:00 - 18:00 Uhr + Sa. 9:00-13:00 Uhr.
Veranstalter: Teilnehmende Friedhofsgärtner vor Ort

Im Februar 2014 ist es wieder soweit – Friedhofsgärtnereien in ganz Württemberg richten die zweite Infozeit – Friedhof – Dauergrabpflege 2014 aus.
Die teilnehmenden Betriebe informieren an diesen Tagen in ihren Unternehmen die Öffentlichkeit über alles Wissenswerte rund um den Friedhof: Vorsorgeverträge, Grab- und Teilpflege, Jahreszeitliche Wechselbepflanzungen, Neuanlagen, Friedhofssatzung, Grabstätten Ruhe- und Nutzungszeit, Trauerfloristik u. v. m. Nützen Sie die Gelegenheit zur unverbindlichen Information, gerne können Sie aber auch zu einem anderen Zeitpunkt einen persönlichen Beratungstermin mit Ihrem Friedhofsgärtner vereinbaren.


Die Genossenschaft auf der Messe LEBENSWENDE 23.-25.11.2013

banner_LEBENSWENDE_300x250.jpg23.11.2013- 25.11.2013
Haus der Wirtschaft Stuttgart, Halle KKH Stand 21

Uhrzeit: Sa: 14-20 Uhr So: 11-20 Uhr Mo: 10-18 Uhr
Veranstalter: LEBENSWENDE - Die Messe rund um Abschied, Trauer, Anfang
Internet: www.messe-lebenswende.de

Über die Messe:

(K)ein Thema wie jedes andere: der Tod. Offen über das sprechen was zum Leben gehört.
Den Tod offen kommunizieren, umfassend und fundiert aufklären, enttabuisieren – das ist der Leitgedanke, den die Messe LEBENSWENDE weitertragen möchte.
Mit der Erstveranstaltung der LEBENSWENDE wird eine im süddeutschen Raum einzigartige Kommunikationsplattform geschaffen. Die Messe soll, mit der notwendigen Sensibilität, das Thema „Leben mit dem Tod“ in alle Gesellschaftsbereiche tragen und Berührungsängste abbauen. Durch die Berücksichtigung aller Facetten der Thematik,
beschäftigt sich die Messe nicht nur mit dem Thema Endlichkeit, sondern gibt auch viele Antworten, die sich auf das Leben beziehen. Das Konzept der LEBENSWENDE beleuchtet unterschiedliche Blickwinkel und basiert auf drei Grundsäulen: Abschied, Trauer und Anfang.

Vortrag in eigener Sache (Vortragsforum Kepler-Saal, 3. OG):

Samstag, 23.11.13: 15:30 – 16:00 Uhr + Sonntag, 24.11.13: 15:15 – 16:00 Uhr

Thema: Mein letzter Wille – wen interessiert´s?!

Referenten: Uwe Hartmann, Hagen Müller, Elizabeth Anna Wirth, Hans Biedermann, Heinz Blaschke

Der Tod gehört zum Leben, auch wenn ihn keiner bald haben will. Da ist es gut, wenn Einiges vorgesorgt ist, das alles regelt, wenn man schwer erkrankt oder sich endgültig verabschieden muss. Damit es nicht böse Überraschungen gibt, zeigt der Verein für Friedhofskultur und Verbraucherschutz mit Fachleuten Lösungen auf, die auch halten, was man sich davon verspricht.
Wie gestaltet man General- und Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Testament richtig.
Wie sorgt man sinnvoll vor für den Bestattungsfall, die friedhofsgärtnerische Betreuung, Erstellung und Instandhaltung vom Grabmal.

Weitere Details, Öffnungszeiten, Tickets und Informationen zum Programm unter:
www.messe-lebenswende.de


Infozeit-Dauergrabpflege: 20.-22. Februar 2013

Info-Dauergrabpflege.jpg20.02.2013- 22.02.2013
In den jeweiligen Mitgliedsbetrieben vor Ort.

Uhrzeit: Kernzeit 15:00 -18:00 Uhr
Veranstalter: Mitgliedsbetriebe der Genossenschaft Württembergischer Friedhofsgärtner e.G.
Internet: www.dauer-grabpflege.de/genossenschaft/infozeit.php?date=1

Über 100 Mitgliedsbetriebe der Genossenschaft Württembergischer Friedhofsgärtner eG beteiligen sich an der Infozeit-Dauergrabpflege 2013.

Im Februar 2013 ist es soweit: Die Mitglieder der Genossenschaft Württembergischer Friedhofsgärtner haben einen neuen Beratungszeitraum geschaffen – die Infozeit-Dauergrabpflege.

In den Verkaufsräumen vor Ort steht Ihnen in der Kernzeit von 15:00 bis 18:00 Uhr Ihr teilnehmender Friedhofsgärtner Rede und Antwort zum Thema Dauergrabpflege. Lassen Sie sich am besten bei einem vorab verabredeten Termin ganz persönlich beraten.

Sie sind in diesem Zeitraum verhindert, haben ein dringliches Anliegen oder eine Frage die nicht so lange warten kann?
Rufen Sie uns an unter: 0711/6 44 95 - 22


Landesgartenschau Nagold auf Historischem Friedhof

Logo_LGS_4c.jpg21.10.2012
Nagold Innenstadt auf Historischem Friedhof

Uhrzeit: Treffpunkt um 15.00 Uhr am Platz vor dem Chor der Remigiuskirche, Friedhofstraße 25.
Veranstalter: Landesgartenschau Nagold 2012 GmbH mit der Stadt Nagold und Tourist-Information
EMail: info@lgs-na2012.de
Internet: www.landesgartenschau-nagold.de/veranstaltungen/kalender/detail/event/historischer-friedhof.html
Info-Material: LGS_VorabFlyer.pdf

Bereits im 7. Jahrhundert diente Nagolds Friedhof als Bestattungsstätte. Stationen der Friedhofführung mit Judith Bruckner sind die historischen Grabmale in der Remigiuskirche, der älteste Teil des Friedhofs mit Grabstätten bedeutender Nagolder Familien, das „Lapidarium“, das Denkmal für die Hirschkatastrophe und der Soldatenfriedhof.



Treffpunkt um 15.00 Uhr am Platz vor dem Chor der Remigiuskirche, Friedhofstraße 25.


Genossenschaftstag in Rottweil

07.07.2012
Rottweil

Uhrzeit: von 9 –15 Uhr auf dem Münsterplatz in Rottweil. Lernen Sie die Vielfalt der Genossenschaften kennen.
Veranstalter: Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband
Internet: www.bwgv-info.de
Info-Material: Flyer Genossenschaftstag 2012 Internet.pdf

Ein ausführliches Programm finden Sie im Anhang.


Grüne Woche Berlin 2012

TraubenSchaf.jpg20.01.2012- 29.01.2012
Berlin

Veranstalter: Messe Berlin GmbH
Internet: www.gruenewoche.de
Info-Material: igw_logo_de.gif

Die Internationale Grüne Woche findet 2012 zum 77. Mal statt, d.h. seit 86 Jahren gibt es bereits diese Traditionsveranstaltung.

Sie ist eine in ihrer Ausrichtung einzigartige internationale Ausstellung der Ernährungs- und Landwirtschaft, sowie des Gartenbaus. Nahrungs- und Genußmittelproduzenten aus aller Welt nutzen die IGW in Form von Ländergemeinschaftsschauen und Produktmärkten als Absatz- und Testmarkt, sowie zur Imagefestigung. Im Rahmen der Präsentationen nehmen Produkte wie Obst und Gemüse, Fisch, Fleisch sowie Molkereiprodukte einen bedeutenden Platz ein. Ein fast vollständiges Wein-, Bier- und Spirituosen-Angebot verbunden mit internationalen Spezialitäten läßt keine kulinarischen Wünsche offen. Entsprechend dem Wertewandel bieten Agrar-Direktvermarkter und der BIO MARKT mit Produkten aus kontrolliert biologischem Anbau ein aktuelles Angebotsspektrum. Im Bereich Land- und Forstwirtschaft sowie Gartenbau werden neben zahlreichen kommerziellen Beteiligungen, wie z.B. mit nachwachsenden Rohstoffen, auch in halbkommerziellen Schwerpunkten (z.B. Bio-Energie), praktische und wissenschaftliche Erkenntnisse dargestellt. Hierbei wird besonders viel Wert auf die Ausrichtung der jeweiligen Märkte in Mittel- und Osteuropa gelegt.


Buga 2011 - Koblenz verwandelt

logo Buga Koblenz.jpg03.06.2011- 16.10.2011



Veranstalter: Bundesgartenschau Koblenz 2011 GmbH
Internet: www.buga2011.de
Info-Material: pdf.pdf

Mit einem bunten Strauß an Farben, Formen und Ideen verändert die Bundesgartenschau Koblenz 2011 nachhaltig das Gesicht der Stadt. In direkter Umgebung vom Kurfürstlichen Schloss, dem Deutschen Eck und der Festung Ehrenbreitstein entsteht auf einer Fläche von 48 Hektar das neue grüne Antlitz der Mittelrheinmetropole. Dort bietet die Bundesgartenschau Koblenz 2011 allen Gästen aus dem In- und Ausland ein Forum für ein umfassendes Freizeit- und Kulturangebot.


Grünprojekt Horb 2011

27.05.2011- 18.09.2011



Veranstalter: Große Kreisstadt Horb am Neckar
Internet: http://www.horb.de/

Horb am Neckar hat vom Land Baden-Württemberg den Zuschlag erhalten, ein Grünprojekt im Jahr 2011 auszurichten. Das Konzept für das "Grünprojekt Horb 2011" stammt von Landschaftsarchitekt Karl A. Vandeven aus Rexingen.
Ziel ist die Schaffung eines durchgehenden Aufenthalts- und Erlebnisbereiches am Neckar. Dies geht Hand in Hand mit Maßnahmen, den Neckar in diesem Bereich ökologisch aufzuwerten. Als weiteren Baustein des Projektes gibt es verschiedene Veranstaltungen unter dem Motto "Neckarblühen Horb 2011" im Jahr 2011, wie auch gärtnerische Schaubereiche, Konzerte, Gastronomie, Erlebniswelt für Kinder und vieles andere. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.


Tag des Friedhofs (stuttgartnacht)

Leichenhalle.JPG23.10.2010- 24.10.2010
Stuttgart - Pragfriedhof

Veranstalter: Garten-, Forst- u. Friedhofsamt und Vereinigung Stuttgarter Friedhofsgärtner
Info-Material: 2010Flyer_TagdesFriedhofs_Stuttgart.pdf

In diesem Jahr findet der "Tag des Friedhofs" am 24. Oktober 2010 auf dem Pragfriedhof statt.
Mit dem Tag des Friedhofs schaffen die Friedhofsgärtner im Verbund mit dem Friedhofsträger ein Forum auch für Kirchen, die Hospizbewegung, Steinmetze, Trauerbegleiter, Kunstschaffende und Projekte für den Umgang von Kindern mit dem unausweichlichen Thema Tod und Trauer.
Zum Inhalt der friedhofsgärtnerischen Veranstaltungen gehören regelmäßig Führungen durch die Friedhöfe unter fachlichen, gärtnerischen Aspekten, Mustergrabanlagen, Floristikvorführungen, Beratung über Trauerfallvorsorge und Grabpflege unter Einbindung der Genopssenschaft Württembergischer Friedhofsgärtner eG, Vorträge über die Symbolik von Blumen und Pflanzen. An Events sind darüber hinaus in Planung musikalische Beiträge wie z. B. Gospelchor und Jazzkonzerte sowie Lesungen.


Tag des Friedhofs (bundesweit)

tag_des_friedhofs.jpg18.09.2010- 19.09.2010
diverse Städte und Kommunen


Jeden dritten Sonntag im September findet turnusgemäß der bundesweite Tag des Friedhofs statt. In diesem Jahr lautet das Motto: „Farben, Formen, Vielfalt – Es lebe der Friedhof“.
Es werden Führungen, Vorträge, Beratung zur Grabgestaltung, Bestattungs-Alternativen, Musik und Unterhaltung geboten.
Seit 2001 wird der Tag des Friedhofs bundesweit durchgeführt in Kooperation mit den örtlichen Friedhofsträgern und Institutionen vom Bund Deutscher Friedhofsgärtner (BdF) und von der Arbeitsgemeinschaft Friedhofsgärtnergenossen-schaften und Treuhandstellen.
Ziel ist es, den Friedhof als Ort der Begegnung zurück in das Bewusstsein der Menschen zu bringen. Das Motto „Farben, Formen, Vielfalt – Es lebe der Friedhof“ soll aufzeigen, wie wichtig der Friedhof als Ort der Kommunikation, Besinnung und Erinnerung für die Lebenden ist. Der Friedhof als Ort der Trauer, hilft den Angehörigen und Freunden an einem Ort, an dem sie sich dem Verstorbenen nahe fühlen, Abschied zu nehmen und Zeichen ihrer Anteilnahme und Zuneigung zu hinterlassen. Keiner ist vergessen, wenn er ein Grabmal mit Inschrift und ein liebevoll gepflegtes Grab erhält.


LGS Villingen-Schwenningen 2010

12.05.2010- 10.10.2010



Veranstalter: Stadt Villingen-Schwenningen und Förderungsgesellschaft für die Baden-Württembergischen Landesgartenschauen mbH
Internet: www.lgs-vs2010.de

In Villingen-Schwenningen findet vom 12. Mai bis 10. Oktober 2010 die Landesgartenschau statt.

Für dieses Großereignis wird jetzt intensiv gebaut und gepflanzt.

Die Menschen aus Nah und Fern werden dann ein farbenprächtiges Parkgelände genießen. Attraktive Ausstellungen und Veranstaltungen warten auf Sie.


IPM Essen 2010

26.01.2010- 29.01.2010
Essen

Uhrzeit: 9:00 - 18:00 Uhr
Internet: www.ipm-messe.de

Der Messebeirat der IPM hat einstimmig entschieden: Ab 2010 findet die IPM ESSEN, die Internationale Fachmesse für Pflanzen, Technik, Floristik und Verkaufsförderung, von Dienstag bis Freitag statt. Für 2010 steht der neue Termin fest: Dienstag, 26. Januar bis Freitag, 29. Januar.Das Gremium des IPM Beirates besteht aus Vertretern des Zentralverbandes Gartenbau, der Landesverbände Gartenbau Rheinland und Westfalen-Lippe, des Fachverbandes Deutscher Floristen e.V. – Bundesverband, der INDEGA sowie weiterer Aussteller- und Besuchergruppen.Auf vielfachen Wunsch von Ausstellern und Besuchern wurde beschlossen, den Samstag und Sonntag zu streichen und die IPM ESSEN auf die Wochentage Dienstag bis Freitag zu legen. Die Dichte der Termine auf der Messe an den Werktagen wird entzerrt und man wird dem Anspruch einer Weltleitmesse gerecht. Auch werden Überschneidungen mit anderen für die Branche wichtigen Messeterminen reduziert. Der Freitag als letzter Messetag erleichtert die Transporte vor allem auch für die ausländischen Aussteller.


Tag des Friedhofs

Logo TdF.jpg24.10.2009



Uhrzeit: 11:00 - 17:00 Uhr
Veranstalter: Gemeinde Weil im Schönbuch und Hospizgruppe

Friedhöfe verbinden Leben und Tod, sind Orte der Ruhe für die Verstorbenen und Orte der Begegnung für die Lebenden.
Unsere schnelllebige Zeit gibt uns selten die Möglichkeit, über alle persönlichen Empfindungen und Werte nachzudenken. Tod und Trauer werden oft verdrängt. Oft werden wir plötzlich und unerwartet vor die Situation gestellt, dass ein lieber Mensch verstorben ist. Wie gehen wir damit um?
Mit dem Tag des Friedhofs möchten wir allen Bürgerinnen und Bürgern weitreichende Informationsmöglichkeiten der ortsansässigen Firmen, Kirchen und Vereine bieten, die mit dem Thema "Leben - Tod - Trauer" verbunden sind.


"Forum für Information und Austausch" zu Sterben - Tod, Bestattung - Trauer, Pflege - Erinnerung

24.10.2009- 25.10.2009
Stadthalle Spaichingen

Uhrzeit: 24.10.2009 von 14:00 - 17:00 Uhr 25.10.2009 von 11:00 - 17:00 Uhr
Veranstalter: Ökumeneausschuss der Kirchen, Stadt Spaichingen


Tag des Friedhofs

Logo TdF.jpg18.10.2009
Waldfriedhof Illingen

Veranstalter: Kreisgruppe Vaihingen + Genossenschaft Württembergischer Friedhofsgärtner
Info-Material: Flyer Illingen_akt., 181009.pdf


Tag des Friedhofs (stuttgartnacht)

100_0088.JPG17.10.2009- 18.10.2009
Heslacher Friedhof u. Waldfriedhof

Veranstalter: Vereinigung Stuttgarter Friedhofsgärtner e. V. u. Stadt Stuttgart
Info-Material: 299x212_FlyerTagFriedhof_A2.pdf


Grünes Wochenende

26.09.2009- 27.09.2009
Ellwangen-City

Veranstalter: Kreisgruppe Aalen + Genossenschaft Württembergischer Friedhofsgärtner


40-jähriges Jubiläum der Genossenschaft Württembergischer Friedhofsgärtner e.G.

24.09.2009
Stuttgart

Veranstalter: Genossenschaft Württembergischer Friedhofsgärtner e.G.


Tag des Friedhofs

07.09.2009- 14.09.2009
Gartenschau Rechberghausen


Im Rahmen des Grünprojektes kann sich der Besucher im Ausstellungsteil Friedhof über moderne Grabgestaltung informieren.


Tag des Friedhofs

TdF Ess 2006.jpg28.06.2009
Ebershaldenfriedhof Esslingen

Uhrzeit: 11:00 - 18:00 Uhr
Veranstalter: Vereinigung Esslinger Friedhofsgärtner e. V. - Stadtmarketing Esslingen
Info-Material: 090518_TagdesFriedhofs-screen.pdf

Der Esslinger „Tag des Friedhofs“ findet zum 4. Mal statt. Wieder bietet er Gelegenheit, mit Fachleuten über alle Fragen der Bestattung ins Gespräch zu kommen und dem Thema Sterben durch sachkundige Führungen und Vorträge, durch Lesungen und Musik neue Aspekte abzugewinnen.
An Infoständen vor dem Friedhof in der Ebershaldenanlage stehen Gärtner, Floristen, Steinmetze, Organisten, Vertreter-/innen der Kirchen, ehrenamtlich Tätige, Bestatter und Friedhofsverwaltung für Gespräche zur Verfügung.


Gartenschau Rechberghausen 2009 - Sommer-Blüten-Träume

29.05.2009- 20.09.2009



Uhrzeit: 10:00 - 21:00 Uhr
Veranstalter: Gemeinde Rechberghausen
Info-Material: Die Gartenschau Rechberghausen 2009_Presseinfo.doc

Ein Meer aus bunten Blüten, aufwändig gestaltete Gärten, glitzernde Gewässer und ein atemberaubender Blick über die Schwäbische Alb – die Gartenschau Rechberghausen macht in diesem Jahr ‚Sommer-Blüten-Träume’ wahr. Eingebettet in die idyllische Landschaft des Albvorlandes bietet das kompakte Gelände eine nicht enden wollende Vielfalt an gärtnerischer Kreativität, garniert mit einem üppigen Strauß an „grünen“ Informationen und programmatischen Highlights. Mit dem Angebots-Mix aus Natur, Ausstellungsinhalten, Freizeitvergnügen und großem Kulturprogramm steuern die Verantwortlichen an den 115 Gartenschautagen insgesamt rund 130.000 Besucher an.


Generalversammlung: Ein Grab will gestaltet sein

26.02.2009



Uhrzeit: Stadthalle Leonberg ab 10.00 Uhr
Veranstalter: Genossenschaft Württembergischer Friedhofsgärtner eG
Internet: www.dauergrabpflege-wuerttemberg.de

Leben braucht Erinnerung!
Menschen, die sich heute für ein Grab auf dem Friedhof entscheiden, wünschen sich einen konkreten Ort der Trauer nah am Leben, sie lieben Blumen und suchen ein grünes und blühendes Umfeld. In der Auswahl der Pflanzen nimmt man Bezug auf die Vorlieben des Verstorbenen oder des Hinterbliebenen und berücksichtigt die Symbolik der Pflanzen. Neben diesen sehr individuellen Grabgestaltungen sind inzwischen auch Gemeinschaftsgrabanlagen im Trend. Auch hier hat jeder Verstorbene seinen Ort der letzten Ruhe, auch wenn sich mehrere Urnen in einem Grab befinden. Die Gemeinschaftsgrabanlagen stellen eine Alternative für all diejenigen dar, denen ein konkreter Ort mit Blumenschmuck und dekorativen Pflanzen auf einem Friedhof für ihre Verstorbenen wichtig ist, die aber eine aufwändige Grabpflege nicht übernehmen können. Gerade in unserer vom Individualismus geprägten Zeit dürfen unsere Toten nicht von unserer eigentlichen Einstellung zum Menschsein ausgenommen werden.


Zeit zur Trauer

16.11.2008
Bürgerzentrum (ehemaliges Martinusheim) Deggingen

Uhrzeit: ab 13.30 Uhr
Veranstalter: Gemeindeverwaltung Deggingen

Ein Tag des Friedhofs der Gemeinde mit Bestattern, Gärtnern und Steinmetzen. Mustergrabanlage und Ausstellung von Trauerfloristik. Bücher und Trauerkarten, Seelsorge und Kirchen. Eine Vortragsveranstaltung zum Thema Trauer und Tod mit interessanten Rednern.
Eröffnung um 14.00 Uhr durch Bürgermeister Karl Weber


Ausstellung zwischen Himmel und Erde

26.10.2008
Dettenhausen

Uhrzeit: ganztags
Veranstalter: Gärtnerei Kornherr
EMail: mail@kornherr.eu
Internet: www.kornherr.eu

In Zusammenarbeit mit Brunner & Stiefel, Atelier Zimmermann, Bäckerei Bauer und der Genossenschaft Württ. Friedhofsgärtner eG

14 Uhr Trauerfloristik Thea Kornherr
15 Uhr Dauergrabpflege und Trauerfallvorsorge Stefanie Lapcik
16 Uhr "Ein letztes Zeichen setzen" Paul Zimmermann


Tag des Friedhofs Waiblingen

19.10.2008
Friedhof Waiblingen

Uhrzeit: 11.00-17.00 Uhr
Veranstalter: Gärtnergemeinschaft Waiblingen
Info-Material: Flyer 2008 WN Aktuell.pdf

Der erste Tag des Friedhofes auf dem Waiblinger Friedhof bringt alle Gewerke am Friedhof zusammen. Aktionen, Führungen und Informationsstände erwarten die Besucher.
Eine Mustergrabanlage und Dekorationsbeispiele werden gezeigt.


Tag des Friedhofs und stuttgartnacht

18.10.2008- 19.10.2008
Stuttgart

Uhrzeit: 18.10.2008 ab 12 Uhr auf dem Fangelsbachfriedhof stuttgartnacht 19-24 Uhr auf allen drei Friedhöfen 19.10.2008 ab 11 Waldfriedhof/11.30 Uhr Heslacher Friedhof
Veranstalter: Vereinigung Stuttgarter Friedhofsgärtner e.V.
EMail: grabpflege@w-g-v.de
Internet: www.vsfg.de
Info-Material: L_Flyer_TagdesFriedhofs.pdf

Erstmals nehmen Friedhöfe an der stuttgartnacht
mit einem vielfältigen Programm teil. Der Tag des Friedhofs umrahmt diese kulturelle Veranstaltung.


Tag des Friedhofs rund um die Stadtkirche Aalen

11.10.2008- 12.10.2008
Aalen

Uhrzeit: 11.10.2008 ab nachmittag 12.10.2008 Beginn nach dem Gottesdienst
Veranstalter: Aalener Friedhofsgärtner

Erstmals nicht auf dem Friedhof, findet der Tag des Friedhofs rund um die evangelische Stadtkirche in Aalen statt. Den Tod in das Bewusstsein aller Altersgruppen zu rücken ist das Anliegen der dortigen Friedhofsgärtner. An zwei Tagen bieten die Gärtner ein Programm auf dem ehemaligen Kirchhof (vor rund 250 Jahren eröffnet, seit langem nicht mehr zu sehen) an der Stadtkirche mit viel Live-Vorführungen und Vorträgen.


Tag des Friedhofs Reutlingen

11.10.2008
Friedhof Römerschanze Reutlingen

Uhrzeit: 10.00-17.30 Uhr
Veranstalter: Reutlinger Friedhöfe

Ein Programm mit Ausstellungen, Führungen und Informationen erwartet die Besucher in Reutlingen.


2. Tag des Friedhofs

TdF Waldfriedhof Schwenningen Flyer 2008.jpg20.09.2008
Waldfriedhof Schwenningen

Uhrzeit: 11-16 Uhr
Veranstalter: Grünflächen- u. Umweltamt Villingen-Schwenningen
Info-Material: TdF Waldfriedhof Schwenningen Flyer 2008.pdf

Der zweite Tag des Friedhofs nach 4 Jahren auf dem Waldfriedhof Schwenningen bietet ein rundes Programm zum Thema "Erinnerung hat viele Farben"


Tag des Friedhofs in Geislingen - 400 Jahre Alter Friedhof Geislingen

Erdgemeinschaftsanlage.jpg20.09.2008- 21.09.2008
Alter Friedhof Geislingen

Uhrzeit: 20.09.2008 nachmittags Vorträge zum Thema Patientenverfügung und Dauergrabpflege 21.09.2008 ganztags Informationen und Aktionen
Veranstalter: Stadt Geislingen, Arge Geislinger Friedhofsgärtner

Anlässlich der 400-Jahrfeier des alten Geislinger Friedhofes werden neue Urnengemeinschaftsanlagen und erstmals eine reine Erdgemeinschaftsanlage eröffnet.
Öffnung der Grabgruft des Daniel Straub in der Familienkapelle.
Führungen über den Friedhof.


7. Tag des Friedhofs Ehingen

13.09.2008
Ulmerstr. 16, 89584 Ehingen

Uhrzeit: 11-16 Uhr
Veranstalter: Gärtnerei Zeller und Bildhauer Freudenreich, Ehingen
Internet: freudenreich-ehingen.de
Info-Material: TdF Ehingen 2008 Flyer.pdf

In der Bildhauerwerkstatt Freudenreich entsteht der Tag der Erinnerung mit vielen Farben. Lassen sie sich verzaubern von der Vielfalt der Pflanzen und Formen.


Bayrisch-württembergische Friedhofsgärtnerwoche auf der LGS Neu-Ulm

15.08.2008- 21.08.2008
Neu-Ulm

Uhrzeit: Täglich 9-19 Uhr. Mit verschiedenen Aktionen. Beachten Sie die Ankündigungen.
Veranstalter: Fachgruppe Friedhofsgärtner in Bayern u. Württemberg
EMail: neu-ulm2008@lgs.de
Internet: www.lgs.de


Tag des Friedhofs in Tübingen

06.07.2008
Bergfriedhof Tübingen

Uhrzeit: 8.00-18.30 Uhr
Veranstalter: Universitätsstadt Tübingen Stadtbaubetriebe
EMail: sbt-friedhoefe@tuebingen.de
Internet: www.tuebingen.de

Die Stadt Tübingen führt ihren ersten Tag des FRiedhofes auf dem Bergfriedhof durch und bietet ein umfangreiches Programm über den ganzen Tag.


Tag des Friedhofs in Esslingen

29.06.2008
Ebershaldenfriedhof Esslingen

Uhrzeit: 11.00-18.00 Uhr
Veranstalter: Stadt Esslingen Grünflächenamt
Internet: www.esslingen.de
Info-Material: flyer_TagdesFriedhofs_29juni08.pdf

Die Satdt Esslingen führt am Sonntag ihren 3. Tag des Friedhofes durch und verspricht mit ihrem abwechslungsreichen Programm einen interessanten Tag.


Amtsleitertagung Bad Rappenau

11.06.2008
Bad Rappenau, Restaurant Häffner Bräu

Uhrzeit: 10.00 Uhr
Veranstalter: Genossenschaft Badischer u. Württembergischer Friedhofsgärtner

Eine gemeinsame Amtsleitertagung für interessierte Friedhofsverwalter wird auf der
diesjährigen Landesgartenschau in Bad Rappenau
durchgeführt.
Es gilt die Friedhofsverwalter für das Thema Friedhofskultur zu sensibilisieren und den Dialog mit den Gärtnern vor Ort anzuregen.


Landesgartenschau Bad Rappenau

Mustergrabanlage.jpg25.04.2008- 05.10.2008
Bad Rappenau

Uhrzeit: 9-19 Uhr Einlass
EMail: info@lgs-br.de
Internet: www.landesgartenschau-badrappenau.de
Info-Material: Mustergraeber Fruehjahr.pdf

Am Freitag den 25. April öffnet die 22. baden-württembergische Landesgartenschau in Bad Rappenau ihre Pforten.
Besonders empfehlen wollen wir den Beitrag der Friedhofsgärtner: Grabgestaltung und Denkmal.


Azubi- & Studientage Stuttgart 2008 auf der Neuen Messe

18.04.2008- 19.04.2008
Neue Messe Stuttgart, Halle 8, Stand 124

Uhrzeit: 9-16 Uhr Eintritt kostenlos
EMail: info@w-g-v.de
Internet: w-g-v.de

80 Ausbildungsplätze werden dieses Jahr im württembergischen Gartenbau vergeben. Was reizt, diesen Beruf zu ergreifen? Welche Tätigkeitsfelder gibt es in den verschiedenen Fachrichtungen? Wie stehen die Zukunftsperspektiven?

Bei den „azubi- & studientagen Stuttgart 2008“ am Freitag, 18. und Samstag, 19. April 2008 auf der Neuen Messe Stuttgart wird der Württ. Gärtnereiverband e.V. den Beruf Gärtner/Gärtnerin vorstellen. Unsere "Botschafter" am Stand 124 in Halle 8 sind selbst junge Gärtnerinnen und Gärtner, die gerne über den "Beruf voller Leben" informieren und stehen für Fragen zur Verfügung. Selbstverständlich können Adressen von anerkannten Ausbildungsbetrieben mitgenommen werden. Zudem lädt ein "Sinnesgarten" ein, spielerisch zu checken, ob man für den Gärtnerberuf geeignet ist. Eine kleine Belohnung winkt den Besten.

Die AzubiTage sind je von 9 bis 16 Uhr geöffnet, der Eintritt ist kostenlos.
Sie sind herzlich willkommen!


Veranstaltung: Informationen zur persönlichen Vorsorge rund um den Trauerfall

10.04.2008
Alte Scheuer am Degerlocher Marktplatz

Uhrzeit: 17.00 Uhr
Veranstalter: Vereinigung Stuttgarter Friedhofsgärtner e.V.
EMail: info@vsfg.de
Internet: www.vsfg.de
Info-Material: mailingkarte_vorsorge_klein.pdf

Vorträge zum Thema: Bestattungsvorsorge,
Dauergrabpflege und Grabmal


Verkaufsoffener Sonntag mit Gewerbeschau in Wilhelmsdorf

09.03.2008
88271 Wilhelmsdorf

Veranstalter: Gewerbeverein Wilhelmsdorf
EMail: info@gemeinde-wilhelmsdorf.de
Internet: www.gemeinde-wilhelmsdorf.de

Die Gärtnerei Schelshorn beteiligt sich mit einem Informationsstand (unter anderem zum Thema Dauergrabpflege) bei der diesjährigen Gewerbeschau


Generalversammlung 2008

Geno.jpg28.02.2008
Hotel Stadt Tübingen

Uhrzeit: 10.00 Uhr
Veranstalter: Genossenschaft Württ. Friedhofsgärtner eG
Internet: www.hotel-stadt-tuebingen.de
Info-Material: Gewaehlt Geno.pdf

Die gut besuchte Generalversammlung in Tübingen wählte für das ausscheidende Vorstandsmitglied Ingrid Doster Arnulf Hosch als Nachfolger.
Die jährliche Prüfung ohne Beanstandung durch den Württ. Genossenschaftsverband bestätigte die gute Führung der Geschäfte. Insgesamt konnte ein guter Jahresabschluss von der Versammlung genehmigt werden, der zeigt, dass die Duergrabpflege ein wichtiges wirtschaftliches Standbein der Friedhofsgärtner ist.


Mitgliederversammlung Fachgruppe Friedhofsgärtner 2008

28.02.2008
Hotel Stadt Tübingen

Uhrzeit: 13.30 Uhr
Veranstalter: Fachgruppe Friedhofsgärtner im Württ. Gärtnereiverband e.V.
Info-Material: Preistraeger u. Urkunden.pdf

Nachmittags trafen sich rund 260 Mitglieder zur alljährlichen Mitgliederversammlung der Friedhofsgärtner. Ein Höhepunkt waren die Verleihung der BUGA-Medaillen an die Preisträger und die Überreichung der Urkunden der Annerkennung als überprüfter Fachbetrieb.
Hans Schwarzwälder (Sulz) und Norbert Walz (Stuttgart) schieden nach langjähriger Fachgruppenarbeit aus dem Ausschuss aus, dafür wurden Sebastian Appich (Möglingen), Bernhard Graf (Loßburg) und Robin Noz (Stuttgart) gewählt.
Leitgedanken zur Friedhofskultur formulierten der 1. Bürgermeister von Tübingen Michael Lucke und der Dekan Thomas Steiger.
Die Stadt Tübingen legt großen Wert auf eine menschenwürdige Bestattung, selbst Sozialbestattungen erhalten eine kleine Trauerfeier und ein Namensschild wird an der Grabstätte angebracht. Der Wandel in der Bestattungskultur zeigt sich auf dem Bergfriedhof mit speziellen Anlagen: "Garten der Zeit" (Urnengemeinschaftsgrabstätte), "Fluß der Zeit" (Anonyme Urnengemeinschaftsgrabstätte) und "Schmetterling" (Anonyme Kindergemeinschaftsgrabstätte).


Vortrag von Claus Harmsen auf der Mitgliederversammlung

Claus Harmsen.jpg28.02.2008



EMail: info@stonesandart.com
Info-Material: Vortrag Claus Harmsen.pdf

Veränderte Erinnerungskultur – Mut zu mehr Individualität

Gräber Prominenter sind nicht selten durch eine sehr individuelle, der Person angemessenen Gestaltung geprägt, sowohl hinsichtlich des
Grabsteines als auch in Bezug auf die gärtnerische Gestaltung.
Statt Eintönigkeit und Einfallslosigkeit sollte man bei der Grabgestaltung deshalb sehr viel mehr auf individuelle Aspekte setzen, vielleicht auch mehr hinterfragen, was dem Verstorbenen hätte gefallen können.
Das beginnt bei einem markanten Schriftzug im Grabstein, geht über die Gestaltung des Steines selbst und hört auf bei einer bewußten gärtnerischen Konzeption mit Lieblingsblumen, Gewächsen oder gar Bäumen, immer eingedenk vorhandener Satzungsvorgaben und Zulässigkeiten. Die Gestaltungsvielfalten sind noch lange nicht ausgeschöpft.
Das Grab prominenter Persönlichkeiten sollte zudem verstärkt ( besonders für Jugendliche und Schüler) auch als Bildungsauftrag verstanden werden.
Es gilt, im Grabstein „ zu lesen“ , Daten zu hinterfragen und sich die Mühe zu machen, Lebenslauf, Leistungen und Bedeutung des Verstorbenen zu erarbeiten.
Und schließlich gilt es, anonyme Grabstätten für eine bewußte Erinnerungskultur gärtnerisch attraktiv zu gestalten.

Der Förderverein stones & art für Grab- und Erinnerungskultur e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, Gräber nicht nur bekannter Persönlichkeiten zu erfassen und transparent zu machen, sondern durch Besuche markanter Friedhöfe in Deutschland und im Ausland besonders Jugendliche und Schüler an eine bewußte Erinnerungskultur heranzuführen.


Leitgedanken zur Friedhofskultur von Dekan Thomas Steiger

28.02.2008



Info-Material: Friedhofskultur Dekan Thomas Steiger.pdf

Dekan Thomas Steiger spricht über den Wandel in der Bestattungskultur: die unterschiedlichen Arten einer Beisetzung. In seiner Stadt bekommt jeder eine Trauerrede und er kämpft aktiv gegen die zwangsweise Anonymisierung. Jeder Bestattete erhält ein kleines Namensschild. Der Tod ist Teil des Lebens und doch wird er an den Rand der Gesellschaft gedrängt, ins Private verschoben, und tabuisiert. Der Friedhof ist als sichtbarer Ort der Trauer und des Todes ein unverzichtbares Kulturgut - ein Ort gegen das Vergessen.


BAT Hannover

arge.jpg08.01.2008
Hannover

Veranstalter: BdF und der ARGE
Info-Material: BdF_Kaessmann.pdf

Auf der Bundesarbeitstagung des BdF und der ARGE vom 07.-09. Januar 2008 in Hannover wurden vielfältige Themen besprochen.
Besonders interessant war der Beitrag der Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann: Friedhofskultur - ein Spiegelbild unserer Gesellschaft.


Workshop

04.12.2007
Sparkassenakademie Neuhausen

Uhrzeit: 10.00 Uhr
Veranstalter: WGV Stuttgart
EMail: habermeier@w-g-v.de
Internet: www.gaertner-bw.de

Workshop für die Vorstände der Kreisgruppen,
unter anderem einen Workshop zur Ausrichtung eines Tag des Friedhofes


Tag des Friedhofs Stuttgart Pragfriedhof 2007

tag_des_friedhofs.jpg14.10.2007
Stuttgarter Pragfriedhof

Uhrzeit: von 10 - 17 Uhr
Veranstalter: Garten-, Friedhofs- u. Forstamt Stuttgart und weitere
EMail: info@vsfg.de
Internet: www.vsfg.de
Info-Material: Flyer 2007 OB aktuell.pdf

Das Motto des diesjährigen Tag des Friedhofs lautet „Leben braucht Erinnerung“. Der Stuttgarter Pragfriedhof repräsentiert diesen Gedanken als zentrale Friedhofsfläche, mitten in der Stadt, in besonderem Maße. Seit 1873 werden hier Bürgerinnen und Bürger bestattet. Der Pragfriedhof ist deshalb auch wie die anderen städtischen Friedhöfe in Stuttgart ein offenes Geschichtsbuch.


1. Tag des Friedhofs Eislingen Süd

tag_des_friedhofs.jpg06.10.2007
Friedhof Eislingen Süd

Uhrzeit: von 10 - 18 Uhr
Veranstalter: Gärtnerei Konzelmann-Höfer, Eislingen
Info-Material: TdF Eislingen Flyer.pdf

In Eislingen findet der 1. Tag des Friedhofs auf dem Friedhof Eislingen Süd statt, gekoppelt an den Tag der offenen Tür in der Gärtnerei Konzelmann-Höfer neben dem Friedhof.
Weitere Informationen erhalten Sie in beigefügtem pdf.


Grünprojekt Horb 2011





Veranstalter: Große Kreisstadt Horb am Neckar

Horb am Neckar hat vom Land Baden-Württemberg den Zuschlag erhalten, ein Grünprojekt im Jahr 2011 auszurichten. Das Konzept für das "Grünprojekt Horb 2011" stammt von Landschaftsarchitekt Karl A. Vandeven aus Rexingen.


Grünprojekt Horb 2011





Veranstalter: Große Kreisstadt Horb am Neckar

Horb am Neckar hat vom Land Baden-Württemberg den Zuschlag erhalten, ein Grünprojekt im Jahr 2011 auszurichten. Das Konzept für das "Grünprojekt Horb 2011" stammt von Landschaftsarchitekt Karl A. Vandeven aus Rexingen.
Ziel ist die Schaffung eines durchgehenden Aufenthalts- und Erlebnisbereiches am Neckar. Dies geht Hand in Hand mit Maßnahmen, den Neckar in diesem Bereich ökologisch aufzuwerten. Als weiteren Baustein des Projektes gibt es verschiedene Veranstaltungen unter dem Motto "Neckarblühen Horb 2011" im Jahr 2011, wie auch gärtnerische Schaubereiche, Konzerte, Gastronomie, Erlebniswelt für Kinder und vieles andere. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.


Landesgartenschau Nagold 2012 - Grüne Urbanität -

Logo_LGS_4c.jpg- 07.10.2012
Nagold

Veranstalter: Stadt Nagold u. Förderungsgesellschaft der BW Landesgartenschauen mbH
Internet: www.landesgartenschau-nagold.de
Info-Material: LGS_VorabFlyer.pdf

Vom 27. April bis 7. Oktober 2012 lässt ein Jahrhundertereignis die beliebte Kultur- und Einkaufsstadt Nagold in besonderem Glanz erstrahlen: Die Landesgartenschau bietet eine Fülle von gärtnerischen und künstlerischen Attraktionen, umrahmt von mehr als 2.000 Veranstaltungen. Lassen Sie sich von der Vielfalt unserer Ausstellung verzaubern. Wir freuen uns auf Sie!
Der Rahmenplan der Landesgartenschau Nagold 2012 entwickelte einen durchgehenden Grünzug entlang der Flussläufe Waldach und Nagold, zwischen dem Calwer Decken Areal im Süden und dem Bauhof im Norden.
Die vorhandenen Grünanlagen und Wegeverbindungen wurden in den Grünzug integriert und zu einem Gesamtsystem weiterentwickelt. Hieraus entwickeln sich gebündelte, städtebauliche Verknüpfungen und Beziehungen. So ist ein grünes Rückgrat für die gesamte Nagolder Stadtentwicklung („grüne Urbanität“) entstanden.
Über weitere Landesgartenschauen können Sie sich nachstehend informieren:
http://www.bamberg2012.de
http://www.landesgartenschau-loebau.de


Grünprojekt Horb 2011

Mai 2011- Sept. 2011



Veranstalter: Große Kreisstadt Horb am Neckar

Horb am Neckar hat vom Land Baden-Württemberg den Zuschlag erhalten, ein Grünprojekt im Jahr 2011 auszurichten. Das Konzept für das "Grünprojekt Horb 2011" stammt von Landschaftsarchitekt Karl A. Vandeven aus Rexingen.
Ziel ist die Schaffung eines durchgehenden Aufenthalts- und Erlebnisbereiches am Neckar. Dies geht Hand in Hand mit Maßnahmen, den Neckar in diesem Bereich ökologisch aufzuwerten. Als weiteren Baustein des Projektes gibt es verschiedene Veranstaltungen unter dem Motto "Neckarblühen Horb 2011" im Jahr 2011, wie auch gärtnerische Schaubereiche, Konzerte, Gastronomie, Erlebniswelt für Kinder und vieles andere. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.



Bildergalerien

Suche

Auf welchem Friedhof wünschen Sie eine Grabpflege?
Hier finden Sie den passenden Friedhofsgärtner »


Webshop intern »


Schriftgrösse

Aa-   Aa   Aa+